Kundenkarte


Die persönliche Kundenkarte der Brücken Apotheke bietet Ihnen viele Vorteile



Sammelbelege:

Jederzeit können Sie einen Beleg mit Ihren geleisteten Zuzahlungen oder den Einkäufen erhalten – für die Krankenkasse oder für das Finanzamt.
 
Befreiungsbescheid:
Der Zeitraum Ihrer Befreiung wird gespeichert und kann jederzeit auf Rezepten ergänzt werden. 
 
Kontinuität:
Welcher Hustensaft hat Ihnen im letzten Winter so gut geholfen? Wie heißen die Kopfschmerztabletten?
Wir wissen es und Sie können sich darauf verlassen, Ihr bewährtes Mittel zu erhalten.
 
Überprüfung auf Unverträglichkeit:

Wir überprüfen die Ihnen von verschiedenen Ärzten verordneten und die von Ihnen gekauften Medikamente und vermeiden dadurch gefährliche Wechselwirkungen.
 
Rabatt:
Entscheiden Sie selbst:
Sammeln Sie Punkte oder erhalten Sie auf alle Nichtarzneimittel einen Sofortrabatt in Höhe von 3%.
Fragen Sie uns danach.

 
Reservieren Sie hier Ihre Kundenkarte 

Besuchen Sie auch unsere andere Homepage

zur Homepage

News

„Raucherbein“ auf dem Vormarsch
„Raucherbein“ auf dem Vormarsch

Neue Leitlinien zur pAVK-Behandlung

Auch wenn sie im Volksmund als Raucherbein bekannt ist: Von der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) sind nicht nur Raucher betroffen. Nun wurden die Behandlungsleitlinien aktualisiert.   mehr

Abendessen ohne Kohlenhydrate?
Abendessen ohne Kohlenhydrate?

Was wirklich beim Abnehmen hilft

„Low Carb“ und „No Carb“ liegen im Trend: Vor allem beim Abendessen verzichten mittlerweile viele Abnehmwillige auf kohlenhydratreiche Kost. Doch purzeln ohne Brot und Nudeln tatsächlich über Nacht die Pfunde?   mehr

Akne schonend behandeln
Akne schonend behandeln

Wie Sie Ihrer Haut am besten helfen

Nur wenige Jugendliche bleiben von Akne verschont. Leiden die Betroffenen sehr unter der Hauterkrankung, bieten sich viele Möglichkeiten zur Behandlung. Ein Überblick, was hilft.   mehr

Arznei: Achtung bei Nierenschwäche
Arznei: Achtung bei Nierenschwäche

Dosierung mit Apotheker abklären

Eine unsachgemäße Anwendung von Schmerzmitteln geht langfristig an die Nieren – vor allem, wenn bereits eine Nierenschwäche besteht. Was es bei Ibuprofen, ASS & Co zu beachten gilt.   mehr

Diabetes-Behandlung bei Kindern
Diabetes-Behandlung bei Kindern

Insulinpumpe besser als -spritze

Die meisten Kinder und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes werden heute mit einer Insulinpumpe behandelt. Bislang war jedoch unklar, wie sicher die Pumpentherapie verglichen mit Insulin-Injektionen ist. Eine Studie schafft nun Klarheit.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Ratgeber Thema im Dezember

Akne schonend behandeln

Akne schonend behandeln

Wie Sie Ihrer Haut am besten helfen

Nur wenige Jugendliche bleiben von Akne verschont. Leiden die Betroffenen sehr unter der Hauterkrank ... Zum Ratgeber

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Brücken-Apotheke
Inhaber Birgit Möller
Telefon 033638/6 05 99
E-Mail moellerbruecken@aol.com